1859 bis Heute

Ein solides Handwerksunternehmen mit langer Familientradition

Mitte des 19. Jahrhunderts, genau im Jahre 1859, erwarb Herr Joseph Albrecht die Bau- und Möbelschreinerei des Herrn Anzengruber in der Steinhofgasse 6 in Amberg und führte diesen Handwerksbetrieb 30 Jahre. Neben der Ausführung aller Schreiner- arbeiten führte der Betrieb seit 1889 auch Särge und warb später mit dem Spruch "Grosses Lager in Metall- und Holzsärgen zu billigsten Preisen". Mit Recht darf sich die heutige Firma daher als "ältestes Sarglager Ambergs" bezeichnen.

1889 übernahm Sohn Georg Albrecht das Geschäft, das er 50 lange Jahre leiten sollte. Seine Ehefrau Kuni führte im gleichen Haus ein Blumengeschäft und lieferte auch Kränze und Trauergebinde.

 

 

Im Jahre 1928 wurden im Anwesen Neustift 17 eine neue Werkstätte und Maschinen-
räume gebaut und mit mehreren Maschinen vergrößert. Elf Jahre später - im Jahre 1939 - übernahm der Sohn Marian Albrecht Schreinerei und Sarglager, aus dem ab 1940 ein eigenständiges Bestattungsunternehmen wurde.
 

Er leitete seinen Betrieb 24 Jahre lang, bevor im Jahre 1963 sein Schwiegersohn Hans Prifling die Schreinerei und später auch die Bestattung übernahm. Seit 1998 führen die beiden Söhne Peter und Andreas Prifling - nunmehr bereits in fünfter Generation - die Firmen getrennt voneinander.


 

Kontakt


Bestattungsunternehmen
Albrecht-Prifling

Inh. Peter Prifling
Neustift 1
92224 Amberg
+49 9621 973642
Diese Website verwendet Cookies, um Ihre Benutzererfahrung unserer Website zu verbessern, Webbesuche zu analysieren und Inhalte zu personalisieren. Wir verwenden hierzu Google Analytics. Mehr Infos